Alle Jahre wieder beginnt die Quälerei und Schinderei des Trainings im Herbst aufs Neue bei mir!
Im letzten Jahr war es schon ein sehr zäher Wiedereinstieg in den Trainingsalltag und heuer schaut es nicht wirklich anders aus. Kaum waren die Wehwechen vom Saisonende (Muskelzerrung im Oberschenkel) überwunden kamen auch schon die nächsten hinzu! Die Fersenprobleme (Fersensporn) die mich schon ganzes letztes Jahr begleitet haben bekomme ich leider überhaupt nicht in den Griff. Leider ist jetzt auch noch mein rechtes Knie beleidigt. Wobei das eher von den Kilometerumfängen kommt die jetzt wieder sukzessive ansteigen.
Tja, ich werde anscheinend auch nicht jünger. ;-)
Knapp 3 Wochen Training hab ich jetzt hinter mich gebracht. Viele ruhige Dauerläufe, extensive 1.000m Läufe (3:20/km) und einiges an Koordination. Viel Schnelles und v.a. Intensives  war nicht dabei!
Als Abschluss meines ersten 3-wöchigen Trainingsblocks (130 – 140 - 150 Wochenkilometer) startete ich am 08.11.2015 aus dem Training heraus beim Ternitzer Stadtlauf, der u.a. von meinen langjährigen Freunden Thomas & Patrick Koglbauer (Nurmis Ternitz) veranstaltet wird, über die kürzere 5km Distanz. Die Erwartungshaltung war, nach der Pause und der Jahreszeit entsprechend, eher bescheiden und so absolvierte ich die 5km im Zuge eines Trainings.
Dl-1 10km in ~4:15/km + 5km TL in 16:04‘ + Dl-1 6km in ~4:25/km = Gesamt 21km.
Damit war ich sehr zufrieden. Im Training, alleine, wäre ich die 5km nie und nimmer so schnell gelaufen. Im Endeffekt bedeutete das Platz 2 ca.10 Sekunden hinter Christian Kresnik (LTV Köflach). Auf ein Duell auf dem letzten Kilometer ließ ich mich nicht ein.
Die Veranstaltung, die es schon seit Jahrzehnten gibt, ist generell zu empfehlen!! Ein schöner und v.a. schneller Stadtrundkurs und eine tolle Stimmung lassen das Läuferherz höher schlagen. Das nächste mal bin ich wieder dabei! Dann vielleicht vor der Saisonpause ;-)

Dieter-Ternitz.png - 761.17 kb

Joomla templates by Joomlashine