Lange! Sehr lange hat sich nichts getan auf meiner Seite.
Dafür hat sich bei mir, zumindest aus sportlicher Sicht, einiges getan!
Was natürlich durchaus erfreulich ist.

Nach der neuerlichen Verletzung (Stressfraktur) und 2-monatiger Krückenzeit letztes Jahr im November war ich schon stark am Überlegen die Laufschuhe an den Nagel zu hängen.

Langsam begann ich mit einem konditionellen Wiederaufbau. Vorrangig am Rad und das natürlich Indoor. Ende Februar machte ich dann die ersten Outdoor-Einheiten bevor es im März nach Mallorca zum Radtraining ging.
Am Rad lief es wirklich schon sehr gut und ich überlegte auch an Marathons und Bergrennen zu starten. Was ich aber bis auf ein Bergrennen in Kindberg, aus Sicherheitsgründen, sein ließ!

Am 13.April war es dann aber so weit. Das erste Lauftraining seit einer gefühlten halben Ewigkeit. 5km in 23 Minuten. Naja für den Beginn war das ganz ok.
Wichtig war und ist mir nach wie vor; das Bein langsam an die Belastungen zu gewöhnen um nicht wieder vor einer derartigen Verletzung zu stehen. Eine neuerliche, ähnliche Verletzung würde mit Sicherheit das Karriereende bedeuten.

Ab der ersten Laufeinheit steigerte ich das Pensum um 2,5 bis 3 Kilometer pro Woche. Mittlerweile laufe ich über 60 Wochenkilometer. Natürlich kein Vergleich zu früheren Zeiten wo ich wöchentlich 140-160Kilometer abspulte. Aber für mich ist das doch sehr erfreulich.
Ich hoffe natürlich dass es so weiterläuft dann kann ich mir durchaus vorstellen dass es im November/Dezember ein Wettkampf-Comeback gibt.  

In diesem Sinne

Keep on Running

Joomla templates by Joomlashine